Kleine Söckchen für neue Erdenbürger

Jade Zahlreiche Landfrauen haben jetzt an einer tollen Aktion teilgenommen. Angelika Reuter, Vorstandsmitglied des Jader Landfauenvereins, fasst es so zusammen: „Wir haben den ganzen Winter alle zwei Wochen am Montag gehandarbeitet. Jeder hat vom jedem gelernt. Alle waren mit viel Spaß dabei.“

Unter anderem wurden Mützen, Socken und Schuhe für Kleinkinder hergestellt. So konnte Angelika Reuter jetzt 50 Mützen an das Vareler Krankenhaus für die da geborenen Babys abgeben.

„Die Schwestern auf der Station haben sich sehr gefreut“, berichtete Angelika Reuter. Es wäre für die Schwestern immer wieder eine schöne Sache, wenn die Mützen überreicht bekämen.

Angelika Reuter besuchte jetzt auch Sanja Blanke, Leiterin des Familien- und Kinderbüros an der Tiergartenstraße, in ihren neuen Räumlichkeiten. Der Grund: Deren Vorrat an Strümpfen und Schühchen für die Neugeborenen in der Gemeinde Jade war schon erheblich geschrumpft. Der Bestand wurde wieder auffüllt.

Sanja Blanke (links) nahm die Strickwaren von Angelika Reuter freudestrahlend entgegen

 

Sanja Blanke stattet jedes Begrüßungspaket mit Strümpfen und Schühchen aus. „Wir verpacken die gefertigten Sachen immer und legen einen Gruß vom Landfrauen Jade bei“, sagt Angelika Reuter. NWZ Aktion findet im Herbst eine Fortsetzung. Am 8. Oktober geht es dann wieder los und neue Mitstreiter sind wie immer herzlich willkommen.

NWZ 24.04.2018, Wolfgang Böning


Voller Terminkalender bei Landfrauen

Gestärkt durch ein deftiges Grünkohlessen begann die Jahreshauptversammlung (JHV) des Land-Frauenvereins Jade. Wie üblich hatten viele Landfrauen den Weg in den „Schützenhof“ gefunden – 58 Landfrauen waren der Einladung gefolgt, der Verein hat zurzeit 152 Mitglieder.

 

Das gleichberechtigte Vorstands-Quartett mit Anke Haschen, Marion Müller, Angelika Reuter und Daniela Wehmann trug die vielfältigen Aktivitäten 2017 vor. Höhepunkt war dabei die Dreitagesfahrt nach Schleswig-Holstein mit Abstecher nach Sylt. Das ließ man bildlich noch einmal Revue passieren. Angelika Reuter zum Vereinsinteresse: „Jeder Neuling soll sich hier wohl fühlen“, und sie ergänzt: „Es geht darum Jung und Alt zu integrieren“. So entstehen auch generationenübergreifend viele Freundschaften.

 

Kontakt zu den Mitgliedern halten ehrenamtliche Vertrauensfrauen. Zwei von ihnen wurde geehrt: in Abwesenheit für 20 Jahre Gudrun Gramberg und Elke Heidemann, die auf 15 Jahre zurückblickt. Zum Abschluss berichtete Klaus Kähler vom DRK Hude über den Notrufknopf.

 

Kamen die Mitglieder früher nahezu ausschließlich aus der Landwirtschaft, hat ein Großteil der Frauen im Verein heutzutage mit der Landwirtschaft nichts mehr zu tun.

Für Abwechslung und Information sorgen die monatlichen Veranstaltungen. An Termine für 2018 stehen fest:

 Am Donnerstag, 15. März, stehen nachmittags eine Stadtrundfahrt und ein Rundgang in Oldenburg im Programm. Anschließend wird sich bei einer Brotzeit gestärkt.
 Am Dienstag, 17. April, gibt es um 19 Uhr den Vortrag „Die Apotheke aus dem Bienenstock“ von Ilse Gerken im „Kulturhus“.
 Fingerfood und kleine Köstlichkeiten bereitet Hille Tiarks am Donnerstag, 17. Mai, um 16.30 Uhr im Walter-Spitta-Haus zu, die man dann probieren kann.
 Am Donnerstag, 14. Juni, ist eine Tagesfahrt angesagt. Es geht in die Gemeinde Warpe im Landkreis Nienburg/Weser, wo eine Hofkäserei und ein Wasserbüffelhof besichtigt werden. Weiter geht es nach Intschede im Landkreis Verden zur Produktion von Bauernhof-Eis.
 Am 11./12. Juli steht eine Fahrradtour vormittags oder mit dem Auto nach Rastede zu Müller-Egerer zur Werksbesichtigung an.
 Nach Wilhelmshaven geht es am Donnerstag, 16. August, zu Radio Jade und zum Rosarium.
 Am Montag, 17. September, zeigt Anne Bunjes im Evangelischen Gemeindehaus wunderschöne Herbstdekoration.
  „Frühstück mit einer Freundin“ steht am Samstag, 20. Oktober, ab 9 Uhr im „Landhaus Diekmannshausen“ auf dem Programm. Anschließend folgt ein Vortrag von Erika Sonnenberg zu „Freundschaften sind ein Geschenk.“
 In Oldenburg ist am 23. Oktober „Landfrauentag“.
  Am Donnerstag, 29. November, erfolgt am Nachmittag eine historische Ortsführung durch Neustadtgödens und danach Weihnachten auf Schloss Gödens.
 Ab dem 8. Oktober treffen sich interessierte Landfrauen montags 14-tägig zum Handarbeiten und Klönen im evangelischen Gemeindehaus in Jaderberg

Wolfgang Böning, NWZ 22.02.18